Frauscher Tracking Solutions FTS

Das Beste aus beiden Welten: Die Kombination des Frauscher Acoustic Sensing FAS mit Achszählern und Raddetektionssystemen schafft neue Möglichkeiten für Eisenbahnen.

Verschiedene Tests mit DAS zeigten, dass durch intensive Entwicklungsarbeit die Einschränkungen vorhandener Ansätze im Bahnverkehr ausgeräumt werden können. Frauscher hat ein eigenes Team aufgestellt, um das Potenzial der Technologie optimal auszuschöpfen. Voraussetzung waren fundierte Kenntnisse über DAS sowie Anforderungen und Standards der Bahnbranche.

Alle Echtzeitinformationen aus den FTS werden Bahnbetreibern über die Display Unit zur Verfügung gestelltAlle Echtzeitinformationen aus den FTS werden Bahnbetreibern über die Display Unit zur Verfügung gestellt

FTS-FAS: Frauscher Acoustic Sensing – das bahnspezifische DAS

In enger Zusammenarbeit mit interessierten Betreibern haben wir eine bahnspezifische DAS-Lösung entwickelt. Die Betreiber lieferten dabei unter anderem Hinweise für konkrete Kriterien. Das betraf zum Beispiel die nötige Systemauflösung, um verschiedene Anwendungen verwirklichen zu können, aber auch die Übertragung und Speicherung gewonnener Daten. Im nächsten Schritt entwickelte das Forschungsteam erste Prototyp-Algorithmen zur Detektion und Klassifikation spezifischer Ereignisse.

Das Ergebnis dieses Prozesses trägt den Namen Frauscher Acoustic Sensing FAS und steht bereits zur Realisierung verschiedener Basisanwendungen zur Verfügung. Dazu zählen etwa die Zugverfolgung in nicht sicherheitsrelevanten Bereichen und das Monitoring von Infrastrukturkomponenten: zum Beispiel durch die Erkennung von Flachstellen am Rad, die Detektion von Schienenbrüchen oder die Registrierung von Personen und Aktivitäten auf und neben dem Gleis – wie etwa Grabungsarbeiten.

Schon die ersten Einsätze im Feld haben viele weitere Anwendungsmöglichkeiten gezeigt. Um das Potenzial in den einzelnen Bereichen identifizieren und nutzen zu können, passen wir nun Hardware und Software weiter an.

FTS ApplikationenFTS Applikationen

Kombination mit Raddetektionssystemen: FTS-FAS+

In einer ersten Version wird FAS mit bewährten Raddetektionssystemen und Radsensoren kombiniert: Durch die Zusammenführung und Überlagerung der Daten aus beiden Systemen ergeben sich vielfältige neue Anwendungsbereiche für die generierten Informationen. Züge können beispielsweise mit dieser Lösung exakt einem Gleis zugeordnet werden. Zudem lässt sich die Zuglänge noch genauer bestimmen. Darüber hinaus ermöglicht die Kombination die Lokalisierung von Ereignissen – etwa an welcher Achse sich eine Flachstelle befindet. Darüber hinaus kann FAS in dieser Kombination auch in komplexen Gleisnetzwerken verwendet werden, in denen mehrere Schienenstränge parallel verlaufen und durch Weichen verbunden sind.

FAS liefert Zusatzinformationen an moderne Achszähler: FTS-FAdC+

Den sicherlich größten Mehrwert durch die Generierung von Informationen bietet die Kombination des Frauscher Acoustic Sensing FAS mit einem modernen Achszähler wie dem Frauscher Advanced Counter FAdC. In dieser Konstellation können auch sehr komplexe und vor allem sicherheitsrelevante Anwendungen realisiert werden, da der Betrieb des Achszählers gemäß CENELEC SIL 4 erfolgt. Die Lösung FTSFAdC+ erweitert die Daten des zur Gleisfreimeldung eingesetzten Achszählers um die von FAS bereitgestellten Informationen. So können wertvolle Echtzeit-Informationen über die aktuelle Zugposition oder die Zugankunftszeit mit sicherheitsrelevanten Anwendungen kombiniert werden.

Human Machine Interface HMI

Um die großen Datenmengen aus den neu entstandenen Lösungen gemäß dem Motto „Track more with less“ möglichst einfach zugänglich zu machen, haben wir außerdem ein eigenes Human Machine Interface (HMI), die FAS Display Unit, entwickelt. Darin werden die mittels FAS oder einer kombinierten Lösung detektierten Vorgänge genau klassifiziert. So können wir sämtliche gewonnenen Informationen in übersichtlicher Form zur Verfügung stellen. Denn das ist die Grundlage für die Planung und Umsetzung der Aktionen, die sich aus der Detektion ergeben.

Außerdem können die hier gesammelten Daten direkt an mobile Endgeräte weitergeleitet werden. Sie lassen sich aber beispielsweise auch an Drohnen übertragen, die anhand der verfügbaren GPS-Daten zum jeweiligen Ort entsendet werden.

Auch die Anbindung an ein IT-Netzwerk ist problemlos umsetzbar. Damit ermöglicht FTS, als eigenständige oder kombinierte Lösung, binnen kürzester Zeit auf unterschiedlichste Ereignisse zu reagieren.

FAS Display Unit: Das HMI zeigt Informationen und Alarme übersichtlich anFAS Display Unit: Das HMI zeigt Informationen und Alarme übersichtlich an

Christian Pucher

Christian Pucher

02.09.2016

Technologien

745 Wörter

5 Minuten Lesezeit

Frauscher Tracking Solutions FTS Frauscher Tracking Solutions FTS Frauscher Tracking Solutions FTS

Ähnliche Artikel

Technologie-Mix für mehr Information

Technologien

Technologie-Mix für mehr Information

Mayank Tripathi | 27.06.2017 | 1545 Wörter | 11 Minuten Lesezeit

Klug kombinieren für echten Zusatznutzen: Wenn Distributed Acoustic Sensing (DAS) mit Achszählern und induktiven Radsensoren verknüpft wird, lassen sich wertvolle Informationen für Eisenbahnanwendungen generieren.

Weiterlesen
Zugerfassung: Lokalisierung in Echtzeit

Applikationen

Zugerfassung: Lokalisierung in Echtzeit

Mayank Tripathi | 03.09.2016 | 442 Wörter | 3 Minuten Lesezeit

Mit Frauscher Tracking Solutions FTS entsteht ein Komplettsystem zur Zugerfassung, das bisher ungeahnte Anwendungen und Ideen für das Zug- und Betriebsmanagement ermöglichen wird.

Weiterlesen
Neue Lösungen für globale Bahnmärkte

Technologien

Neue Lösungen für globale Bahnmärkte

Fabian Schwarz | 17.09.2016 | 719 Wörter | 5 Minuten Lesezeit

Auf der diesjährigen InnoTrans in Berlin ließ die Frauscher Sensortechnik GmbH mit einer Weltpremiere aufhorchen: Die neue Produktlinie Frauscher Tracking Solutions FTS hat das Potenzial, das Zugmanagement und damit den Bahnbetrieb zu revolutionieren. Schon am ersten Messetag zog dieses neue System die Aufmerksamkeit der zahlreichen Besucher am Frauscher Messestand auf sich.

Weiterlesen
Überwachung von Zug- und Gleiskomponenten

Applikationen

Überwachung von Zug- und Gleiskomponenten

Mayank Tripathi | 04.09.2016 | 543 Wörter | 4 Minuten Lesezeit

Eine einzige Lösung für Züge und Strecken: Die Frauscher Tracking Solutions FTS verbinden DAS-Technologie und Raddetektionssysteme zu einem leistungsfähigen Gesamtsystem. Es eröffnet neue Möglichkeiten der Überwachung auch für komplexe Gleisnetzwerke.

Weiterlesen