Netzwerken mit Kunden und Partnern

Als eine der führenden Eisenbahnmessen in Asien bietet die Rail Solutions Asia immer wieder eine großartige Gelegenheit für Frauscher, um sich in diesem Markt zu präsentieren. Mit über 2 000 Besuchern, 160 Konferenzteilnehmern und 10 asiatischen Bahnbetreibern traf dies auch auf die diesjährige RSA in Kuala Lumpur, Malaysia zu.

In Kooperation mit der WKO nahm Frauscher Sensortechnik bereits zum siebten Mal an der Rail Solutions Asia im Österreich-Pavillon teil. In diesem Jahr trat das Unternehmen zudem als „Silver Sponsor“ der RSA 2018 auf und führte durch den „Signalling & Communications Workshop“. Dieser wurde von Alok Sinha, Managing Director Frauscher Sensor Technology India Private Limited, moderiert.

Frauscher Vertretung aus Indien und Malaysia

Frauscher Vertretung aus Indien und Malaysia: Frauscher Indien repräsentiert durch Akhilesh Yadav (COO; Erster von links), Alok Sinha (Managing Director; Zweiter von links), Dinesh Thangamariappan (Techn. Business Development; Zweiter von rechts) und Sebastin Sahayaraj (Business Development; Erster von rechts) und Frauscher Malaysia vertreten durch Martin Soosay Raj (Strategic Business Development Director; Mitte).

Netzwerken mit Kunden und Partnern

Im direkten Gespräch mehr über die aktuellen Anforderungen zu erfahren, mit denen Kunden und Partner zu tun haben, war schon immer Teil der Philosophie von Frauscher. Damit entstehen bei der Teilnahme an Events wie der RSA mitunter auch neue Ideen für individuelle Herangehensweisen an verschiedene Projekte.

Frauscher auf der RSA 2018

Alok Sinha, Managing Director Frauscher Sensor Technology India Private Limited im Dialog mit Hrn. Dr. Prodyut Dutt, Chief Development Officer of SPAD (Land Public Transport Commission).

Workshop: Signalling & Communication

Im Zuge der RSA 2018 fanden ebenfalls mehrere Konferenzen statt, darunter auch vier Spezial-Workshops. Alok Sinha moderierte den Signalling & Communications Workshop und die nachfolgende Podiumsdiskussion. Während des Workshops präsentierte Akhilesh Yadav, COO Frauscher Sensor Technology India Private Limited, das Thema „Scalable architecture, intelligent redundancy and open interfaces: the successful features of the Frauscher Advanced Counter FAdC”. Des Weiteren wurden in diesem Workshop die Vorteile von COTS Controllern für Bahnanwendungen diskutiert und die Bedeutung von Raddetektion und Achszählung in Asien erörtert. Die im Anschluss geführte Podiumsdiskussion stellte sich als wertvoller Austausch zwischen den Teilnehmern dar.

Frauscher auf der RSA 2018

Alok Sinha (Managing Director Frauscher Indien), Romesh Srinivasan (Managing Director KL Consult) und Akhilesh Yadav (COO Frauscher Indien) beim Signalling & Communications Workshop.

Christian Pucher

Christian Pucher

17.05.2018

Märkte

427 Wörter

3 Minuten Lesezeit

Netzwerken mit Kunden und Partnern Netzwerken mit Kunden und Partnern Netzwerken mit Kunden und Partnern

Ähnliche Artikel

Sicher übers Gleis

Märkte

Sicher übers Gleis

Lee Walker | 25.06.2017 | 850 Wörter | 6 Minuten Lesezeit

Bei der Entwicklung einer neuen Bahnübergangslösung für John Holland setzte RCS den Frauscher Advanced Counter FAdC und das FSE Protokoll ein.

Weiterlesen
Technologie-Mix für mehr Information

Technologien

Technologie-Mix für mehr Information

Mayank Tripathi | 27.06.2017 | 1545 Wörter | 11 Minuten Lesezeit

Klug kombinieren für echten Zusatznutzen: Wenn Distributed Acoustic Sensing (DAS) mit Achszählern und induktiven Radsensoren verknüpft wird, lassen sich wertvolle Informationen für Eisenbahnanwendungen generieren.

Weiterlesen
Von Mumbai nach St. Marienkirchen

Menschen

Von Mumbai nach St. Marienkirchen

Anna Reiter | 31.07.2017 | 749 Wörter | 5 Minuten Lesezeit

Fast jede Woche neue Kollegen willkommen zu heißen, ist für die Belegschaft von Frauscher keine Seltenheit mehr. Aufgrund des kontinuierlichen, internationalen Wachstums stellt das Unternehmen heuer rund 80 neue Mitarbeiter weltweit ein. Am größten Frauscher Standort in St. Marienkirchen wurde jetzt die 200-Mitarbeiter-Marke geknackt: Kiran Griffiths verstärkt seit Juli das R&D-Team im Bereich Embedded Systems.

Weiterlesen
Achszählen mit Zukunft

Technologien | Märkte

Achszählen mit Zukunft

Elaine Baker | 07.02.2018 | 1494 Wörter | 10 Minuten Lesezeit

Raddetektion und Achszählung sind heute Stand der Technik, wenn es um die zuverlässige Erfassung von Zügen geht. Elaine Baker, Managing Director Frauscher UK, fasst einige Beispiele zusammen die zeigen, dass dies noch lange so bleiben wird – auch angesichts neuer Möglichkeiten, die die Digitalisierung der Bahnbranche mit sich bringt.

Weiterlesen